Nicht gesetzliche Feiertage

Hier finden Sie eine Übersicht über die nicht gesetzlichen Feiertage des Jahres 2016 bis 2018 in Deutschland sowie Muttertag und Vatertag.

  2016 2017 2018
Rosenmontag 08.02. 27.02. 12.02.
Fastnacht 09.02. 28.02. 13.02.
Aschermittwoch 10.02. 01.03. 14.02.
Valentinstag 14.02. 14.02. 14.02.
Frauentag 08.03. 08.03. 08.03.
Vatertag 05.05. 25.05. 10.05.
Muttertag 08.05. 14.05. 13.05.
Kindertag 01.06. 01.06. 01.06.
Erntedankfest 02.10. 01.10. 07.10.
Allerseelen 02.11. 02.11. 02.11.
Volkstrauertag 13.11. 19.11. 18.11.
Totensonntag 20.11. 26.11. 25.11.
Nikolaus 06.12. 06.12. 06.12.
1. Advent
2. Advent
3. Advent
4. Advent
27.11.
04.12.
11.12.
18.12.
03.12.
10.12.
17.12.
24.12.
02.12.
09.12.
16.12.
23.12.
Silvester 31.12. 31.12. 31.12.

In den einzelnen Bundesländern, z. B. in Bayern kommen noch anerkannte kirchliche Feiertage hinzu. Das sind u. a. Mariä Himmelfahrt, Reformationsfest und Totensonntag. Diese sind war nicht gesetzlich, aber nach dem Landesgesetz genießen diese Feiertage einen besonderen Schutz.

Nicht gesetzliche Feiertage sind nicht, wie gesetzliche Feiertage, im Gesetz verankert. Einige dieser Tage haben Jahr für Jahr ein festes wiederkehrendes Datum, andere widerum variieren im Datum, meist angelehnt an gesetzliche Feiertage wie z. B. Gründonnerstag vor Karfreitag jeden Jahres. Diese Tage vor, zwischen oder nach den gesetzlichen Feiertagen nennt man auch "Stiller Feiertag".

An den stillen Feiertage (auch "stille Tage" genannt) sind besondere Einschränkungen zu beachten, diese können von Land zu Land unterschiedlich sein.

Hier finden Sie die gesetzlichen Feiertage in Deutschland, sowie Muttertag und Vatertag.