Feiertage Niedersachsen 2017 und 2018

Niedersachsen hat lediglich neun Feiertage Niedersachsen und stellt damit zusammen mit Berlin, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein das bundesdeutsche Schlusslicht dar. Spitzenreiter ist der überwiegend katholisch geprägte Freistaat Bayern. Hier dürfen sich Arbeitnehmer und Schüler gleich 13 Mal über eine Auszeit freuen. Die gesetzlichen Feiertage in Niedersachsen haben überwiegend einen religiösen Hintergrund. Weiterhin gibt es aber auch solche, die sogenannten Themenfeiertage, die ein bedeutendes historisches Ereignis als Grundlage haben.

Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Termine für Feiertage in Niedersachsen. Alle Angaben zu den Feiertagen in Niedersachsen ohne Gewähr.
Die aktuellen Schulferien finden Sie auf Schulferien Niedersachsen oder Schulferien nach Ferienzeit.

Feiertage 2017 2018
Neujahrstag Neujahrstag in NI 2018 Niedersachsen 01.01. Neujahrstag in NI 2018 Niedersachsen 01.01.
Heilige Drei Könige - -
Gründonnerstag Gründonnerstag in NI 2018 Niedersachsen 13.04. Gründonnerstag in NI 2018 Niedersachsen 29.03.
Karfreitag Karfreitag in NI 2018 Niedersachsen 14.04. Karfreitag in NI 2018 Niedersachsen 30.03.
Ostersonntag Ostersonntag in NI 2018 Niedersachsen 16.04. Ostersonntag in NI 2018 Niedersachsen 01.04.
Ostermontag Ostermontag in NI 2018 Niedersachsen 17.04. Ostermontag in NI 2018 Niedersachsen 02.04.
1. Mai 1. Mai in NI 2018 Niedersachsen 01.05. 1. Mai in NI 2018 Niedersachsen 01.05.
Christi Himmelfahrt Christi Himmelfahrt in NI 2018 Niedersachsen 25.05. Christi Himmelfahrt in NI 2018 Niedersachsen 10.05.
Pfingstsonntag Pfingstsonntag in NI 2018 Niedersachsen 04.06. Pfingstsonntag in NI 2018 Niedersachsen 20.05.
Pfingstmontag Pfingstmontag in NI 2018 Niedersachsen 05.06. Pfingstmontag in NI 2018 Niedersachsen 21.05.
Fronleichnam - -
Mariä Himmelfahrt - -
Tag der Deutschen Einheit Tag der Deutschen Einheit in NI 2018 Niedersachsen 03.10. Tag der Deutschen Einheit in NI 2018 Niedersachsen 03.10.
Reformationstag Reformationstag in NI 2018 Niedersachsen 31.10. 1 -
Allerheiligen - -
Buß- und Bettag - -
Heiligabend Heiligabend in NI 2018 Niedersachsen 24.12. Heiligabend in NI 2018 Niedersachsen 24.12.
1. Weihnachtstag 1. Weihnachtstag in NI 2018 Niedersachsen 25.12. 1. Weihnachtstag in NI 2018 Niedersachsen 25.12.
2. Weihnachtstag 2. Weihnachtstag in NI 2018 Niedersachsen 26.12. 2. Weihnachtstag in NI 2018 Niedersachsen 26.12.
  • 1) Anlässlich des 500. Jubiläums des Thesenanschlags soll der Reformationstag im Jahr 2017 bundesweit gefeiert werden. Grund dafür sei die immense Bedeutung, die die Reformation für Gesellschaft, Politik und Kultur gehabt hätte.

Gesetzlicher Rahmen

Die Feiertage in Deutschland werden grundsätzlich von den einzelnen Bundesländern festgelegt, lediglich der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober stellt eine Ausnahme dar. Er wurde im Rahmen eines Staatsvertrages durch den Bund bestimmt. Die weiteren acht Feiertage Niedersachsen wurden auch in den anderen 15 Bundesländern festgelegt. Neben diesen bundeseinheitlichen Feiertagen gibt es in Niedersachsen keine weiteren festen Daten. Die Feiertage in Niedersachsen wurden übrigens verfassungsmäßig festgehalten. Sie sollen als „Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung“ dienen (Art. 139 WRV i.V.m. Art. 140 GG). Dem selben Zweck dienen die Ferien Niedersachsen.
Zu den Feiertagen in Niedersachsen gehören Neujahr, Karfreitag, Ostermontag, Tag der Arbeit, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Tag der Deutschen Einheit sowie der erste und zweite Weihnachtstag. Der Neujahrsbeginn wurde 1691 von Papst Innozenz XII. auf den ersten Januar festgelegt. Viele Bräuche, die mit diesem Tag verbunden werden, haben einen abergläubischen Hintergrund. So glauben viele Frauen in Niedersachsen, dass über Neujahr zum Trocknen aufgehängte Wäsche Tod oder Unglück mit sich bringe. Der Karfreitag gehört wie Ostermontag zu den christlichen Feiertagen in Niedersachsen. Der Karfreitag ist laut Bibel der Todestag Jesu Christi. Den Ostermontag verbinden Christen mit der Auferstehung, wobei der Ostersonntag aber die wesentliche Rolle spielt.

Religiöser Hintergrund

Die Osterfeiertage in Niedersachsen werden vor allem auf dem Dorf für Osterfeuer genutzt. Dieses Brauchtum besteht schon lange und erfreut sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit. Dem Aberglauben nach soll der Winter vertrieben werden, heute steht jedoch Geselligkeit im Vordergrund.
Der Tag der Arbeit ist ein politisch motivierter Feiertag. Am 1. Mai soll der vielen Arbeiter und ihrem Streben nach mehr Rechten gedacht werden. Die ursprüngliche Bedeutung ist zwar für viele bereits in Vergessenheit geraten, doch die jährlich stattfindenden Krawalle in den Großstädten rücken diesen Feiertag immer wieder negativ in die Medien.
Der 03.Oktober als "Tag der Deutschen Einheit" ist erst seit 1990 ein Feiertag und gehört damit zu den „jüngeren“ Feiertagen in Niedersachsen. Er wurde im Rahmen des Einigungsvertrages als gesetzlicher Feiertag festgelegt. Von 1954 bis 1990 gab es in den alten Bundesländern einen "Tag der deutschen Einheit", welcher am 17. Juni als Gedenktag an den Volksaufstand 1953 in der DDR begangen wurde.