Bewegliche Feiertage

Ein Feiertag wird beweglich genannt, wenn er nicht in jedem Jahr zum gleichen Datum stattfindet. Dies trifft auf den kleineren Teil der deutschen Feiertage zu – der Überwiegende besitzt feste Termine. Damit ein beweglicher Feiertag wieder am selben Tag im Jahr auftritt, können im Extremfall bis zu mehrere hundert Jahre vergehen. Dies trifft zum Beispiel auf einen Ostersonntag am frühestmöglichen Datum am 22. März zu. Dort liegen das letzte und das nächste Auftreten über 450 Jahre auseinander. Ostern 2019 liegt im Übrigen am 21.04.2019.

Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam, Buß- u. Bettag

  2019 2020 2021 Abstand zum
Ostersonntag
bundesweit
arbeitsfrei?
Gründonnerstag Gründonnerstag 2019 18.04. Gründonnerstag 2020 09.04. Gründonnerstag 2021 01.04. - 3 Tage nur schulfrei
in BW
Karfreitag Karfreitag 2019 19.04. Karfreitag 2020 10.04. Karfreitag 2021 10.04. - 2 Tage ja
Ostersonntag Ostersonntag 2019 21.04. Ostersonntag 2020 12.04. Ostersonntag 2021 04.04. -
Ostermontag Ostermontag 2019 22.04. Ostermontag 2020 13.04. Ostermontag 2021 05.04. + 1 Tag ja
Christi Himmelfahrt Christi Himmelfahrt 2019 30.05. Christi Himmelfahrt 2020 21.05. Christi Himmelfahrt 2021 13.05. + 39 Tage ja
Pfingstsonntag Pfingstsonntag 2019 09.06. Pfingstsonntag 2020 31.05. Pfingstsonntag 2021 23.05. + 49 Tage
Pfingstmontag Pfingstmontag 2019 10.06. Pfingstmontag 2020 01.06. Pfingstmontag 2021 24.05. + 50 Tage ja
Fronleichnam Fronleichnam 2019 20.06. 1 Fronleichnam 2020 11.06. 2 Fronleichnam 2021 03.06. 2 + 60 Tage nur arbeitsfrei
in BW, BY, SL, TH
nur schulfrei
in BW, BY, RP, SL, TH
Buß- und Bettag Buß- und Bettag 2019 20.11. Buß- und Bettag 2020 18.11. Buß- und Bettag 2021 17.11. variabel nur arbeitsfrei
in SN
nur schulfrei
in SN
  • 1) Fronleichnam ist ein gesetzlicher Feiertag nur in den vom Staatsministerium des Innern durch Rechtsverordnung bestimmten Gemeinden im Landkreis Bautzen und im Westlausitzkreis.
  • 2) Der Innenminister kann durch Rechtsverordnung für Gemeinden mit überwiegend katholischer Bevölkerung Fronleichnam als gesetzlichen Feiertag festlegen. Bis zum Erlass dieser Rechtsverordnung gilt der Fronleichnamstag in denjenigen Teilen Thüringen, in denen er 1994 als gesetzlicher Feiertag begangen wurde, als solcher fort. Dies gilt im Landkreis Eichsfeld, einige Teile des Unstrut-Hainich-Kreises sowie Teile des Wartburgkreises.

Kirchenjahr

Bis auf den Buß- und Bettag zeigen alle beweglichen Feiertage eine Abhängigkeit zum Datum des Ostersonntags und somit zum Kirchenjahr. Bis auf den eben genannten herrscht stets ein festgelegter Tagesabstand zum Ostersonntag vor. Da sich der Termin von Ostern auch jedes Jahr verändert, hat dieser Effekt den Einfluss, dass sich fast alle anderen beweglichen Feiertage parallel mit diesem verschieben. Nur der Buß- und Bettag ist stets 11 Tage vor dem ersten Advent, ergo am Mittwoch vor dem Ewigkeitssonntag. Dieser ist aber nur in Sachsen als gesetzlicher Feiertag anerkannt.

Abhängigkeit vom Osterdatum

Die Beweglichkeit des Osterdatums hat seinen Ursprung im Konzil von Nicäa im Jahre 325 n. Chr.  und der weiteren Kirchengeschichte. Dort wurde festgelegt, dass Ostern als christliches Fest nach Frühlingsanfang gefeiert wird. Später kam die genaue Regelung als erster Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond hinzu. Der erste Frühlingsvollmond tritt zwischen dem 21. März und dem 19. April eines Jahres auf. Aufgrund dessen liegt der Ostertermin zwischen dem 22. März und dem 25. April.

Termine der beweglichen Feiertage

Ist das Osterdatum im Kirchenjahr bekannt, lassen sich die weiteren beweglichen Feiertage anhand dessen berechnen. Himmelfahrt, das Fest, an dem des Aufstiegs Jesus Christus in den Himmel gedacht wird,  findet 39 Tage nach dem Ostersonntag statt. Das Datum für Pfingsten wiederum liegt 50 Tage nach Ostern, also 11 Tage nach Himmelfahrt. Pfingsten 2019 liegt daher am 20. und 21. Mai.  Fronleichnam, welches nur in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Reinland-Pfalz und dem Saarland ein gesetzlicher Feiertag ist, liegt 60 Tage nach dem Ostersonntag. Daran ist erkennbar, das alle beweglichen Feiertage in der ersten Jahreshälfte liegen – welches auch an der Abhängigkeit vom Kirchenjahr liegen dürfte.